• Startseite

Willkommen auf der Homepage des Historischen Vereins Rheinhessen e.V.

Liebe Mitglieder des Historischen Vereins Rheinhessen,

die noch ruhigen Tage um die Jahreswende möchte ich nutzen für einen Rückblick auf unser Vereinsjahr und zur Vorstellung einiger Pläne für das vor uns liegende Jahr 2024. Wir haben im letzten Jahr eine Reihe Veranstaltungen durchführen können, die alle gut besucht waren und ausnahmslos sehr angenehm verliefen:

  • ein Vortrag zum Inflationsjahr von Dr. Frank Berger im Anschluss an die Mitgliederversammlung, ein Workshop in Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum in Bad Sobernheim zum Thema „Bauen und Wohnen im ländlichen Raum“,
  • ein Workshop zu digitalen Ortsführungen, die Jahrestagung in Abenheim mit interessanten Vorträgen und einem schönen Rundgang durch das Dorf.
  • Die zweite Ausgabe unserer „Zeitschrift für die Geschichte Rheinhessens“ ist erschienen und gut aufgenommen worden.
  • Zum vierten Mal seit 2016 konnten wir den Förderpreis für studentische Arbeiten zur rheinhessischen Geschichte und Kultur vergeben, der ermöglicht wurde durch großzügige Spenden von Mitgliedern und die Aktion „Heimathelden“ der Volksbank Alzey-Worms.

Alle diese Aktivitäten haben dazu beigetragen, dass unsere Mitgliederzahl unentwegt weiterwächst, wir gehen auf die 250 zu. Seit 2013 haben wir mehr als hundert neue Mitglieder dazu gewinnen können, für einen Geschichtsverein ist das sensationell, für uns als Vorstand eine große Anerkennung unserer Arbeit. Gerade auch die Einbindung jüngerer Forscherinnen und Forscher über den Förderpreis, die Tagungen und die Zeitschrift ist uns wichtig und macht unseren Verein zukunftsfähig.

Im neuen Jahr planen wir wieder eine Reihe von Veranstaltungen.

  • Am 18. Januar sind wir als Kooperationspartner beteiligt an der Veranstaltung der Akademie des Bistums Mainz im Erbacher Hof mit Prof. Dr. Ewald Frie (Universität Tübingen), der aus seinem Erfolgsbuch „Ein Hof und elf Geschwister“ lesen und mit Dr. Andreas Linsenmann über das Thema „Bäuerliches Leben und Katholizismus im Münsterland“ sprechen wird. Mit seinen Erinnerungen und Interviews seiner Geschwister zum ländlichen Strukturwandel hat Ewald Frie offensichtlich einen Nerv getroffen, wie sich an Auszeichnungen wie dem Sachbuchpreis des Deutschen Buchhandels und seiner Plazierung in der SPIEGEL-Bestseller-Liste zeigt (Näheres s. Anhang). Auch wenn im Münsterland einiges anderes verlief, sind doch viele seiner Beobachtungen auch auf Rheinhessen übertragbar oder können mit der Situation hier gut verglichen werden, um auch die regionalen Besonderheiten zu erkennen.
  • Die Mitgliederversammlung wird am 12. April stattfinden, im Anschluss wird unser Beiratsmitglied Frau Prof. Dr. Nina Gallion einen Vortrag halten.
  • Der Workshop am 4. Mai im Gimbsheimer VG-Museum gilt der Erinnerung an die Revolution 1848/49 in Rheinhessen.
  • Die Jahrestagung findet am 16. November in Dexheim statt.
  • Weitere noch nicht ganz genau terminierte Veranstaltungen werden zwei Workshops im Mai und November zu digitalen Ortsführungen (action bound) und eine Exkursion im Spätsommer/Herbst sein, über die wir noch ebenso wie über weitere Details der bereits angesprochenen Termine informieren.
  • Im Spätjahr werden wir auch wieder den Förderpreis neu ausschreiben und in die konkrete Planung für den dritten Band der Zeitschrift für die Geschichte Rheinhessens gehen.

Es ist also viel zu tun, es steht viel auf dem Programm, möglich ist das durch die stets sehr gute Zusammenarbeit in Vorstand und Beirat, die inhaltliche und organisatorische Mitwirkung von Mitgliedern bei unseren Veranstaltungen und durch das Interesse und die Teilnahme von Ihnen allen. Dafür danken wir, wünschen Ihnen ein gutes Neues Jahr und hoffen, viele von Ihnen in diesem neuen Jahr sehen zu können,

im Namen des Vorstandes, Gunter Mahlerwein

Band 2 der Zeitschrift für die Geschichte Rheinhessens erschienen!

Der zweite Band unserer Zeitschrift ist da. Nach dem überraschenden Erfolg der ersten Ausgabe - wir mussten innerhalb kurzer Zeit eine zweite Auflage drucken lassen -, sind wir optimistisch, dass auch dieser Band gut angenommen wird.

Das Buch kann im Worms-Verlag für 22,- Euro erworben werden (siehe hier). Mitglieder des Historischen Vereins Rheinhessen erhalten ihn kostenfrei (bei 10 € Jahresbeitrag). Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Kontakt

Email des Vereins

1. Vorsitzender:
Dr. Gunter Mahlerwein
67578 Gimbsheim
Holunderstr. 7
Tel 06249/6394
E-Mail

Schriftführer:
Dr. Raoul Hippchen
Kernerweg 10
55129 Mainz
Tel 06131/255227
E-Mail

Weblinks

In regionalgeschichte.net finden Sie eine Fülle von Informationen zu Rheinhessen. Ebenso die Adressen und Ansprechpartner zahlreicher Personen und Institutionen, die sich mit rheinhessischer Geschichte beschäftigen, und Wege zu Archivalien, schriftlichen Quellen und Literatur zur rheinhessischen Geschichte im Internet.

Die Rheinland-Pfälzische Bibliographie ist eine regionale Literaturdokumentation über das Gebiet des heutigen Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Die Wissenschaftliche Stadtbibliothek arbeitet an der Erstellung der Bibliographie mit und ist als Regionalbibliothek für Mainz und Rheinhessen für die Region Rheinhessen zuständig.