Jahrestagung in Bingen im Frühjahr 2022

Liebe Mitglieder des Historischen Vereins Rheinhessen, liebe Interessierte an der Geschichte Rheinhessens,

nachdem unsere Jahrestagung im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, haben wir uns sehr auf Samstag den 20.11.2021 gefreut. Umso schwerer fällt es uns nun, die für diesen Termin geplante Tagung in Bingen zu verschieben. Die Leitung des „Museums am Strom“, wo unsere Tagung stattfinden sollte, hat wegen der sich verschlechternden Coronalage Bedenken, die wir sehr gut nachvollziehen können und teilen. Bis jetzt haben sich schon mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet und stündlich gingen weitere Anmeldungen ein. Das Interesse an unserer Veranstaltung freut uns natürlich sehr, und wir hoffen, dass Sie alle auch am Ausweichtermin teilnehmen können. Gerne würden wir unser Programm an einem Samstag im Frühling nachholen, genauer können wir das jedoch erst sagen, wenn die Lage wieder klarer sein wird. Die Mitgliederversammlung müssen wir ebenfalls noch einmal verschieben, sie soll nun separat stattfinden, wenn möglich an einem Freitagabend in Mainz, verbunden mit einem Vortrag zur rheinhessischen Geschichte von einem der Preisträger unseres Förderpreises.

Wir hoffen, dass Sie unsere Entscheidung nachvollziehen können und wir uns gesund und munter und ohne jedes Bedenken im Frühjahr in Bingen sehen werden,

viele Grüße, im Namen des Vorstandes, Gunter Mahlerwein

Programm bleibt voraussichtlich dasselbe:

  • 9.30 Begrüßung
  • 9.45 Dr. Matthias Schmandt: "Die Kaiserflüsterin". Führung durch die Sonderausstellung des Museums am Strom
  • 10.30 Dr. Raoul Hippchen: Ein Monat unter der Krone Frankreichs. Die Einnahme Bingens im Jahr 1552 in ihren historischen Zusammenhänge
  • 11.15 Pause
  • 11.30 Verleihung des Förderpreises für Rheinhessische Geschichte
  • 11.45 Marco Leib: Die ländliche Region der Mainzer Republik in Cottas „Gerhardskalender“
  • 12.15 Selina Klein: Die Evangelisch-Theologische Fakultät der Johannes-Gutenberg-Universität und die Evangelische Studentengemeinde Mainz 1968 als Beispiel für die Politisierung von Theologie und Kirche in der Bundesrepublik Deutschland
  • 12.45 Vorstellung der „Zeitschrift für die Geschichte Rheinhessens“
  • 13-14.30 Mittagspause
  • 14.30 Mitgliederversammlung des Historischen Vereins Rheinhessen
  • 15.30 Rundgang zu Spuren der mittelalterlichen Binger Geschichte, die Führung übernimmt Dr. Raoul Hippchen

Im Museum gilt die Pflicht zur Kontakterfassung (Digital oder papiergebundene Datenerfassung) unabhängig von der Warnstufe – immer eine Testpflicht für alle nicht-immunisierten (nicht geimpften) Personen und die 2 G+-Regel.

Aufgrund der besonderen Lage möchten wir Sie um Voranmeldung bitten unter guntermahlerwein@aol.com oder oder per Post an Historischer Verein Rheinhessen e.V., c/o Dr. Gunter Mahlerwein, Holunderstraße 7, 67578 Gimbsheim.

Das Programm der Tagung zum Selbstausdrucken finden Sie hier.