Workshops

Einleitender Text...

Workshop "Historische Recherche im Netz" (Anfang 2020)

Das Stadtarchiv Mainz hatte für den Verein am 14.12.2019 einen Workshop für Historiker/innen zur Benutzung von Archivdatenbanken und im Netz verfügbaren Nachschlagewerken geplant.

Die Veranstaltung wird aus aktuellem Anlass verschoben!

Da Anfang nächsten Jahres eine neue Version des hessischen Archivdatenbankprogramms Arcinsys in Betrieb gehen soll, und wir dieses für die rheinhessische Geschichte wichtige Portal auch bei unserem Workshop vorstellen wollten, haben wir uns entschlossen, den ursprünglich für den 14. Dezember vorgesehenen Termin des Workshops abzusagen und auf das Frühjahr 2020 zu verlegen. Den neuen Termin werden wir Ihnen rechtzeitig bekannt geben.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter „stadtarchiv(at)stadt.mainz.de“ an.

Nationalsozialismus vor Ort

Die Behandlung des Themas Nationalsozialismus in Lokalgeschichten, Dorf- und Stadtteilchroniken und ähnlichen Publikationen war in den Nachkriegsjahrzehnten weitgehend tabuisiert. Nur selten wurde in solchen Büchern dem Alltag des NS vor Ort oder dem Schicksal der jüdischen Einwohner nachgegangen. Seit einigen Jahrzehnten hat sich das geändert. Auch in Rheinhessen sind etliche Monografien entstanden, die dieser Thematik nicht aus dem Weg gehen. Mit unserem, nach dem letztjährigen erfolgreichen Start im Kloster Lorsch, zweiten Workshop am 4. Mai wollen wir gemeinsam mit der Gedenkstätte KZ Osthofen die Erträge dieser Forschungen nachzeichnen, mit Autoren und Autorinnen über ihre Erfahrungen, die Quellenlage, vielleicht auch die weiterhin bestehenden Vorbehalte vor Ort reden. Der Workshop richtet sich an alle, die an ähnlichen Fragen arbeiten, die Vergangenheit ihrer Dörfer und Stadtteile aufarbeiten, die sich gerne austauschen möchten und die Bestände des Dokumentationszentrums für ihre eigenen Recherchen kennen lernen wollen, sowie alle an rheinhessischer Zeitgeschichte Interessierten.